Sie sind hier: Start / Freiwilligendienste / Bundesfreiwilligendienst

Bundesfreiwilligendienst - Mehr als eine gute Sache

Ehrenamt bein DRK
A. Zelck

Ab sofort kann sich jeder bei uns, der DRK Soziale Dienste Rhein-Main-Taunus, im Bundesfreiwilligendienst engagieren.

Es werden vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Freiwillige angeboten. Bundesfreiwilligendienst im sozialen Bereich ist als wichtiger Beitrag zum Gemeinwohl anzusehen. Freiwillige sind wichtige und unverzichtbare Helfer für das DRK. 

Der Bundesfreiwilligendienst folgt dem bisherigen Zivildienst nach und eröffnet Frauen und Männern jeden Alters die Möglichkeit, in Gemeinwohl orientierten Einrichtungen mitzuarbeiten. Die Dauer beträgt in der Regel 12 Monate, kann aber bis zu 24 Monate ausgedehnt werden.

Sie möchten sich für den Bundesfreiwilligendienst bei uns engagieren?

Ehrenamt im DRK
A.Zelck

Der Bundesfreiwilligendienst sollte in der Regel in Vollzeit verrichtet werden, kann aber bei Freiwilligen, die älter als 27 Jahre sind, auch in Teilzeit absolviert werden. Ähnlich wie bei den Freiwilligen des Sozialen Jahres gibt es für die Freiwilligen ein monatliches Taschengeld.

Wir bieten in folgenden Bereichen Freiwilligen die Möglichkeit zur Mitarbeit und Mitwirkung:

  • HausNotruf
  • Mobiler Sozialer Dienst
  • Kreisaltenzentrum Bad Schwalbach
  • Psychosoziales Zentrum
  • Unterstützung unseres Hausmeisters im Kreisaltenzentrum Bad Schwalbach
  • Fahrdienst für Behinderte und Kranke
  • Rettungsdienst

Welche Tätigkeiten fallen in den Einsatzbereichen an?

→ HausNotruf

 Im HausNotruf ist bei Bedarf (Notruf des Hausnotrufteilnehmers) den Hausnotrufteilnehmern Hilfestellung zu geben, dies sind in der Regel ältere und hilfsbedürftigen Menschen. Hilfestellung geben bedeutet, dass im Rahmen der telefonischen Hausnotrufbearbeitung abgeklärt wird, welche weitergehenden Maßnahmen erforderlich sind und dann zum Hausnotrufteilnehmer gefahren wird, um vor Ort Hilfestellung zu leisten. Hier ist man jedoch nicht auf sich allein gestellt, sondern hat immer ein Team an im Rettungsdienst erfahrenen Kollegen in der Nähe.

→ Mobiler Sozialer Hilfsdienst

Im Mobilen Sozialen Hilfsdienst betreuen Sie Personen, die durch Alter, Krankheit oder Behinderung Unterstützung im täglichen Alltag benötigen. Sie helfen älteren, kranken und behinderten Menschen bei der Erledigung alltäglicher Dinge wie Einkauf, Begleitung Arztbesuch und Spaziergänge, usw. Sie unterstützen mit Ihrer freiwilligen Mitarbeit teilweise auch den ambulanten Pflegedienst vor Ort.

→ DRK Kreisaltenzentrum Bad Schwalbach

Im DRK Kreisaltenzentrum Bad Schwalbach bietet sich die Möglichkeit, älteren und hilfsbedürftigen Menschen benötigte Hilfestellungen zu geben und diese beim Tagesablauf zu begleiten. Sie können entscheiden: Möchten Sie eher im pflegerischen Bereich helfen oder gemeinsam mit unseren erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Tagesablauf unserer Bewohner strukturieren und gestalten. 

Für die Wahrnehmung der beschriebenen Teilbereiche erfolgt jeweils eine ausführliche Einweisung.

 

Diese Voraussetzungen sollten Sie mitbringen

  • Interesse, Verständnis und Geschick im Umgang mit behinderten, kranken und älteren Menschen
  • Wohnsitz im regionalen Bereich Wiesbaden, Main-Taunus-Kreis, Rheingau-Taunus-Kreis oder im weiteren Umfeld des Einsatzgebietes der DRK Soziale Dienste Rhein-Main-Taunus gGmbH
 

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Mustermann

Ursula Maxeiner

Tel: 0611 / 4687- 422
ursula.maxeiner[at]drk-hessen[dot]de

DRK Soziale Dienste Rhein-Main-Taunus gGmbH
Flachstraße 6

65197 Wiesbaden