Sie sind hier: Aktuelles » 

GlücksSpirale unterstützt Hattersheimer Psychosoziales Zentrum

7.500 Euro für Ausflüge in die Umgebung

v.r.n.l.: Andreas Marx ( LOTTO Hessen), Manfred Stein (Geschäftsführer DRK Soziale Dienste RMT), Silvia Uhrlandt (Bereichsleiterin des Psychosozialen Zentrums) und Anna-Paula von Limburg ( FJSlerin) mit dem neuen 9-Sitzer.

Über ein Stück neu gewonnene Mobilität und damit mehr Lebensqualität können sich die Bewohner und Klienten des Psychosozialen Zentrums (PSZ) in Hattersheim freuen. Mit 7.500 Euro Unterstützung aus der Lotterie GlücksSpirale von LOTTO Hessen konnte die von der DRK Soziale Dienste Rhein-Main-Taunus gGmbH betriebene Einrichtung für Menschen mit psychischen Erkrankungen ein neues Fahrzeug anschaffen. Das wird nun bei Einkaufsfahrten, Theater- und Kinobesuchen oder Tagesauflügen in der Region zum Einsatz kommen.

Bereits seit 1995 richtet sich das PSZ an erwachsene Menschen im Main-Taunus-Kreis, die mit seelischen Konflikten oder Lebenskrisen zu kämpfen haben. Sie finden in der psychosozialen Beratungsstelle mit Tagesstätte sowie einem betreuten und stationären Wohnangebot individuelle Hilfe – und zugleich einen Ort der Begegnung und des sozialen Austauschs.

„Gemeinsame Unternehmungen sind für die Klienten besonders wichtig“, weiß Manfred Stein, Geschäftsführer der DRK Soziale Dienste Rhein-Main-Taunus. „Denn sie sorgen für ein paar unbeschwerte Stunden außerhalb der ärztlichen und psychologischen Betreuung.“ Doch gerade solche erlebnisorientierten Aktivitäten kommen oft zu kurz, denn dazu fehlen dem DRK schlichtweg die Mittel.

Umso mehr freut sich Stein über die Förderung durch LOTTO Hessen. Wie bereits in den Jahren 2014 und 2016 greift die hessische Lotteriegesellschaft der DRK Soziale Dienste Rhein-Main-Taunus gGmbH finanziell unter die Arme – in diesem Jahr mit Lottogeldern in Höhe von 7.500 Euro.

Davon profitieren nun die Klienten des Hattersheimer PSZ, die einen neuen Kleinbus für gemeinschaftsbildende Aktivitäten erhalten. Bei der Projektvorstellung am 26. Mai weihten Stein und die PSZ-Bereichsleiterin Silvia Uhrlandt das Fahrzeug ein und nahmen anschließend den symbolischen Scheck aus den Händen von Andreas Marx, Bezirksleiter von LOTTO Hessen, entgegen.

„Soziale Teilhabe und individuelle Selbstbestimmung so gut wie möglich zu erhalten, diesem Anspruch hat sich das Psychosoziale Zentrum seit Jahren erfolgreich verschrieben. Damit das in Zukunft noch besser gelingen kann, stellt LOTTO Hessen den Ausflugsbus gerne zur Verfügung“, betonte Marx.

Allein im vergangenen Jahr kamen rund 135 Millionen Euro aus Lotteriemitteln von LOTTO Hessen dem Gemeinwohl zugute. Davon wurden 29,8 Millionen Euro für soziale Einrichtungen und Projekte bereitgestellt.

12. Juni 2017 12:16 Uhr. Alter: 123 Tage